[Nachruf]

 

Der 1986 aus einer lockeren „Klönrunde" hervorgegangene, zum Erhalt des Stellwerkes, gegründete Verein

 

 

hat zur Zeit mehr als 40 Mitglieder. Die Treffen im Stellwerk drehen sich um die Modelleisenbahn in allen Spurweiten, der Gebäudeerhaltung, Grundstückspflege und der Aufarbeitung musealer Gegenstände rund um die Eisenbahn. Der Verein besitzt eine Modulanlage in der Baugröße H0. Diese Anlage nach der „Nordmodul"-Norm wird Digital betrieben. Integriert in die Anlage ist die Nachbildung des ehemaligen Bahnüberganges Kneeden an der B75 zwischen Bad Oldesloe und Reinfeld sowie andere Streckenteile an der Bahnlinie Hamburg - Lübeck. Ein Teil der Anlage ist im Stellwerk aufgestellt und steht Mitgliedern und Besuchern für Fahrbetrieb im kleineren Umfang zeitweise zur Verfügung. Der Verein und die Mitglieder nehmen mit ihren Modulen an Ausstellungen befreundeter Vereine teil. Er hat sich für interessierte als Berater rund um die Modellbahn, vor allem im Digitalbereich/Fahrzeugumrüstungen einen guten Ruf erworben. Das Stellwerk „On“ wird auch aktiv zum Bau von privaten Modulen in verschiedenen Spurweiten genutzt. Im Untergeschoss steht den Vereinsmitgliedern eine Holzwerkstatt zur Verfügung. Der derzeitige Schwerpunkt der privaten „Neubauten“ und auch der Jugendgruppe ist die H0 Norm „FREMO“ . Hier ist nicht die zweigleisige Hauptstrecke im Vordergrund sondern die eingleisige Neben- und Hauptbahn. Aber auch ein Gemeinschaftsprojekt des Vereines widmet sich dieser Norm. Hier soll in naher Zukunft der Bahnhof „Grabau“ der ehemaligen EBOE (Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn) entstehen.

 

Das 1909 erbaute Stellwerk „On“ ( Oldesloe Nord ) liegt an der Nordausfahrt des Bahnhofes Bad Oldesloe, zwischen den Bahnlinien nach Neumünster und Lübeck. Die Aufgabe des Stellwerkes war das Stellen der Weichen und Signale am Nordkopf des Bahnhofes. Nach Abriss der Schrankenwärterbuden Mitte der 60er kamen das Öffnen und Schließen der Schranken der Bahnübergänge im Zuge der Ratzeburger Straße hinzu. „On“ war ein Wärterstellwerk der Bauart Stahmer und bekam seine Aufträge vom Befehlsstellwerk „Om“ ( Oldesloe Mitte ). Nach der Inbetriebnahme des neuen Stellwerkes „Of“ ( Oldesloe Fahrdienstleiter ) diente nur noch ein Raum im Gebäude dem Schrankenwärter als Arbeitsplatz. Die Umstellung war für die Reisenden daran zu erkennen, das von Form- auf Lichtsignale gewechselt wurde und „On“ zu „A56“ wechselte. Während die anderen drei alten Stellwerke abgerissen wurden, dient „On“ seit der Inbetriebnahme der Eisenbahnunterführung den Eisenbahnfreunden Bad Oldesloe e.V. als Vereinsheim.

 


Hier zeigen wir einen Nachbau des Stellwerks „On“  im Maßstab 1/87. Dieses, im Eigenbau aus Papier und Karton nach original Zeichnungen gebaute Modell von Vereinsmitglied S. Niemann, soll sie einladen uns auch gerne mal zu besuchen. Stimmen die Fenster, Dachsparren, das Geländer und die Stufen...? Überprüfen sie es selbst.  Sie sind bei einem Besuch jeden Montag ab 20 00 Uhr im Greetje-Dwenger-Weg 7 willkommen. Wir meinen, seit 1986 eine Menge erreicht  zu haben, aber urteilen sie selbst....

 

nach Oben